Qualität statt Masse - Spezialkaffee als Ansatz für eine öko-faire Gestaltung der Wertschöpfungskette

Wie lassen sich Wertschöpfungsketten im Zeitalter der Globalisierung ökologisch und fair gestalten? Konventioneller Kaffeeanbau führt gegenwärtig zu ökologischen und sozialen Problemen. Inwieweit kann Produktion und Vermarktung von Qualitätskaffee eine Alternative für Erzeuger und Verbraucher bieten? Aus den Erfahrungen kolumbianischer Kleinbauernorganisationen leiten sich Möglichkeiten und GrenzeWie lassen sich Wertschöpfungsketten im Zeitalter der Globalisierung ökologisch und fair gestalten? Konventioneller Kaffeeanbau führt gegenwärtig zu ökologischen und sozialen Problemen. Inwieweit kann Produktion und Vermarktung von Qualitätskaffee eine Alternative für Erzeuger und Verbraucher bieten? Aus den Erfahrungen kolumbianischer Kleinbauernorganisationen leiten sich Möglichkeiten und Grenzen dieses Ansatzes ab.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Document Type:Working Paper
Author:Reinhild Bode
URN:urn:nbn:de:101:1-2008101022
Publisher:Wuppertal Inst. für Klima, Umwelt, Energie
Place of publication:Wuppertal
Year of Publication:2007
Pagenumber:39
Series Title (German):Wuppertal Papers
Volume:165
Language:German
Departments:Präsidialbereich
Dewey Decimal Classification:330 Wirtschaft