Transformative Literacy : gesellschaftliche Veränderungsprozesse verstehen und gestalten

  • Die "Große Transformation" erfordert neue Formen des Wissens und der Integration von Wissen. Die sich ergebenden Herausforderungen lassen sich mit dem Begriff der transformative literacy rahmen. Sie beschreibt die Fähigkeit, Informationen über gesellschaftliche Veränderungsprozesse zu verstehen und eigenes Handeln in diese Prozesse einzubringen. Sie hat eine technologische, ökonomische, institutioDie "Große Transformation" erfordert neue Formen des Wissens und der Integration von Wissen. Die sich ergebenden Herausforderungen lassen sich mit dem Begriff der transformative literacy rahmen. Sie beschreibt die Fähigkeit, Informationen über gesellschaftliche Veränderungsprozesse zu verstehen und eigenes Handeln in diese Prozesse einzubringen. Sie hat eine technologische, ökonomische, institutionelle und kulturelle Dimension - wobei oft die technologische Sicht auf Veränderungsprozesse dominiert. Um die "Große Transformation" zu meistern, muss dieses Ungleichgewicht beseitigt werden.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Document Type:Peer-Reviewed Article
Author:Uwe Schneidewind
URN:urn:nbn:de:bsz:wup4-opus-49380
Year of Publication:2013
Language:German
Source Title (German):Gaia
Volume:22
Issue:2
First Page:82
Last Page:86
Department:Präsidialbereich
Dewey Decimal Classification:300 Sozialwissenschaften
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung

$Rev: 13581 $