Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Transformative Wissenschaft: zurück ins Labor

  • Transformative Wissenschaft versteht sich als Katalysator für gesellschaftliche Veränderungsprozesse. Sie musste sich in den vergangenen Jahren innerwissenschaftlicher Kritik und Dekonstruktion stellen. Daneben muss sie sich aber auch an ihrer gesellschaftlichen Wirkung messen lassen. Als Zwischenbilanz aus fünf Jahren Debatte um die transformative Wissenschaft halten wir fest: Die nächste Phase in der Weiterentwicklung transformativer Wissenschaft braucht Orte, an denen ihre gesellschaftlich produktive Wirkkraft erfahrbar wird und erprobt werden kann.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter    Search Google Scholar    frontdoor_oas
Metadaten
Document Type:Contribution to Periodical
Author:Mandy Singer-Brodowski, Uwe Schneidewind
URN (citable link):https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:wup4-opus-72661
Year of Publication:2019
Language:German
Source Title (German):Gaia
DOI:https://doi.org/10.14512/gaia.28.1.8
Volume:28
Issue:1
First Page:26
Last Page:28
Division:Präsidialbereich
Dewey Decimal Classification:300 Sozialwissenschaften
Licence:License LogoCreative Commons - CC BY - Namensnennung 4.0 International