Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Eine CO2-Steuer als Instrument der Klimapolitik : notwendig, aber nur im Gesamtpaket wirtkungsvoll und sozial gerecht

  • Ein CO2-Preis ist ein zentrales Instrument, um eine umfassende Dekarbonisierung der Wirtschaft zu ermöglichen und zu erleichtern. Sie kann durch verschiedene Instrumente umgesetzt werden, insbesondere in Form einer CO2-Steuer. Es ist jedoch wichtig, dass ein CO2-Preis allein - aufgrund der vielfältigen Hindernisse (einschließlich nicht ökonomischer Hemmnisse) - die sektoralen Ziele und Instrumente nicht ersetzen kann. Vielmehr muss er komplementär zu sektorspezifischen Klimaschutzinstrumenten eingeführt werden. Der Artikel gibt Auskunft darüber, wie ein CO2-Preis konkret und angemessen ausgestaltet werden kann.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter    Search Google Scholar    frontdoor_oas
Metadaten
Document Type:Contribution to Periodical
Author:Stefan Thomas, Manfred Fischedick, Uwe Schneidewind
URN (citable link):https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:wup4-opus-73909
Year of Publication:2019
Language:German
Source Title (German):Zeitschrift für Wirtschaftspolitik
DOI:https://doi.org/10.1515/zfwp-2019-2016
Volume:68
Issue:2
First Page:131
Last Page:140
Division:Zukünftige Energie- und Industriesysteme
Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik
Präsidialbereich
Dewey Decimal Classification:330 Wirtschaft
Licence:License LogoIn Copyright - Urheberrechtlich geschützt