Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 14 of 22
Back to Result List

Regelleistung aus Blockheizkraftwerken : Treiber, Potenziale und Hemmnisse

  • Die Wahrung der Systemsicherheit muss perspektivisch von konventionellen Kraftwerken auf regenerative Energien und Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK) verlagert werden. Diese sollen zukünftig Systemdienstleistungen übernehmen, um in zunehmendem Maße fluktuierende erneuerbare Energien (FEE) zu integrieren. Deutschland strebt an, im Jahr 2020 ein Viertel der elektrischen Energie aus KWK-Anlagen zu erzeugen. Damit werden diese Anlagen einen wesentlichen Teil der regelbaren Stromerzeugung ausmachen. Insbesondere die Erzeugung in dezentralen Blockheizkraftwerken (BHKW) wird zunehmen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob dezentrale Anlagen überhaupt nennenswert zur Systemstabilität beitragen können.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter    Search Google Scholar    frontdoor_oas
Metadaten
Document Type:Conference Object
Author:Christine Krüger, Frank Merten, Arjuna Nebel, Dietmar Schüwer, Hermann Guss, Uwe Holzhammer
URN (citable link):https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:wup4-opus-53009
Publisher:Forschungsverbund Erneuerbare Energien
Place of Publication:Berlin
Year of Publication:2014
Language:German
Source Title (German):Forschung für ein nachhaltiges Strom-Wärme-System : Jahrestagung 2013 des Forschungsverbunds Erneuerbare Energien, 24. und 25. Oktober 2013, Konzerthaus Freiburg
First Page:80
Last Page:84
Division:Zukünftige Energie- und Industriesysteme
Dewey Decimal Classification:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften
Licence:License LogoIn Copyright - Urheberrechtlich geschützt