Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Strukturen ändern, nicht die Menschen : Ökoroutine als politisches Konzept

  • Alle sind für den Klimaschutz. Aber niemand will sich einschränken. Ökoroutine möchte durch Standards und Limits die Strukturen ändern. Schluss mit moralischen Appellen! Strategischer Konsum ist ein Mythos. Es ist einfacher die Bedingungen im Stall zu verbessern als das Konsumverhalten. Nullemissionsautos können bis 2030 der Standard für Neuzulassungen werden. So wird Öko zur Routine. Viele Beispiele zeigen: Das Konzept funktioniert bereits in der Praxis.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter    Search Google Scholar    frontdoor_oas
Metadaten
Document Type:Contribution to Periodical
Author:Michael Kopatz
URN (citable link):https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:wup4-opus-66344
Year of Publication:2017
Language:German
Source Title (German):Politische Ökologie
Volume:34
Issue:148
First Page:144
Last Page:147
Release Date:2017/03/02
Division:Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik
Dewey Decimal Classification:300 Sozialwissenschaften
Licence:License LogoIn Copyright - Urheberrechtlich geschützt