Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Der Markt kann die Verantwortung für die Energiewende nicht übernehmen : Plädoyer für eine zielführende Energieeffizienzpolitik

  • Die deutsche Energiewende ist eingeleitet, doch droht das Projekt ins Stocken zu geraten, wenn die Zuständigkeiten nicht geklärt werden. Da der Energiemarkt allein den Umbau der Energieversorgung nicht stemmen kann, ist die Politik gefordert. Neben dem weiteren Ausbau von erneuerbaren Energien gilt es, Energieeffizienzmaßnahmen zu forcieren und das Potenzial des Energiesparens auszuschöpfen. Energieanbieter müssen verpflichtet werden, bei der Zielerfüllung eine konstruktivere Rolle zu spielen als bisher.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter    Search Google Scholar    frontdoor_oas
Metadaten
Document Type:Peer-Reviewed Article
Author:Peter Hennicke
URN (citable link):https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:wup4-opus-49313
Year of Publication:2013
Language:German
Source Title (German):Gaia
Volume:22
Issue:2
First Page:93
Last Page:98
Release Date:2013/07/04
Dewey Decimal Classification:320 Politik
Licence:License LogoCreative Commons - Namensnennung