Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Transformative Wirtschaftswissenschaft im Kontext nachhaltiger Entwicklung : für einen neuen Vertrag zwischen Wirtschaftswissenschaft und Gesellschaft

  • In einem gemeinsamen Artikel regen die Autorinnen und Autoren die Diskussion eines neuen Vertrages zwischen Wirtschaftswissenschaft und Gesellschaft an. Sie diskutieren die Chancen, Möglichkeiten und die Verantwortung transformativer Wirtschaftswissenschaft (in besonderem Hinblick auf Nachhaltigkeit) und betten diese in den wissenschaftlichen Diskurs ein. Transparenz, Reflexivität, Werbebezug, Partizipation und Umgestaltung von Forschung und Lehre - das sind nach Ansicht der Autor(inn)en die fünf Bedingungen, welche eine transformative Wirtschaftswissenschaft genügen muss. Der Artikel dient als Denk- und Diskussionsanstoß innerhalb der Wirtschaftswissenschaften sowie auch zwischen Wirtschaftswissenschaft und jenen außenwissenschaftlichenIn einem gemeinsamen Artikel regen die Autorinnen und Autoren die Diskussion eines neuen Vertrages zwischen Wirtschaftswissenschaft und Gesellschaft an. Sie diskutieren die Chancen, Möglichkeiten und die Verantwortung transformativer Wirtschaftswissenschaft (in besonderem Hinblick auf Nachhaltigkeit) und betten diese in den wissenschaftlichen Diskurs ein. Transparenz, Reflexivität, Werbebezug, Partizipation und Umgestaltung von Forschung und Lehre - das sind nach Ansicht der Autor(inn)en die fünf Bedingungen, welche eine transformative Wirtschaftswissenschaft genügen muss. Der Artikel dient als Denk- und Diskussionsanstoß innerhalb der Wirtschaftswissenschaften sowie auch zwischen Wirtschaftswissenschaft und jenen außenwissenschaftlichen Akteuren, die in gesellschaftlicher und ökonomischer Transformation in Richtung Nachhaltigkeit engagiert sind. Die Spiekerrooger Klimagespräche 2016 werden darauf aufbauen.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter    Search Google Scholar    frontdoor_oas
Metadaten
Document Type:Contribution to Periodical
Author:Uwe SchneidewindORCiDGND, Reinhard Pfriem, Jonathan Barth, Thomas Beschorner, Mathias Binswanger, Hans Diefenbacher, Klaus Eisenack, Susanne Elsen, Nils Goldschmidt, Silja Graupe, Gerd Grözinger, Bernd Hansjürgens, Lisa Herzog, Katrin Hirte, Thomas Korbun, Marco Lehmann-Waffenschmidt, Georg Müller-Christ, Barbara Muraca, Walter Ötsch, Niko Paech, Stephan Panther, Helge Peukert, Ulrich Petschow, Birger P. Priddat, André Reichel, Wolfgang Sachs, Irmi Seidl, Bernd Siebenhüner, Till van Treeck, Ulrich Witt, Angelika Zahrnt, Joachim Zweynert
URN (citable link):https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:wup4-opus-63251
Year of Publication:2016
Language:German
Source Title (German):Ökologisches Wirtschaften
Volume:31
Issue:2
First Page:30
Last Page:34
Release Date:2016/06/06
Division:Präsidialbereich
Dewey Decimal Classification:300 Sozialwissenschaften
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung