Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Alte Rationalitätsmuster und neue Beharrlichkeiten : Impulse zu blinden Flecken der Transformationsdebatte

  • Soll der Staat oder der Markt der Hauptakteur im Prozess einer "Großen Transformation" der Gesellschaft sein? Und: Welcher Staat und welcher Markt? Deutlich wird, dass eine Transformation Richtung Nachhaltigkeit nicht gelingen kann, wenn alte Rationalitäts muster - wie die vom starken Staat und vom selbstregulieren den Markt - fortbestehen. Dagegen muss ein demokratischer Prozess stehen, der auf den Fähigkeiten der Bürger(innen) basiert und der emanzipatorische und herrschafts kritische Bewegungen stärkt.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter    Search Google Scholar    frontdoor_oas
Metadaten
Document Type:Peer-Reviewed Article
Author:Adelheid Biesecker, Uta von Winterfeld
URN (citable link):https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:wup4-opus-50418
Year of Publication:2013
Language:German
Source Title (German):Gaia
Volume:22
Issue:3
First Page:160
Last Page:165
Release Date:2013/10/02
Division:Zukünftige Energie- und Mobilitätsstrukturen
Dewey Decimal Classification:300 Sozialwissenschaften
Licence:License LogoCreative Commons - Namensnennung